Startseite | Sitemap | Datenschutz | Impressum | Kontakt

Spannender Blick auf riesige Zähne

Thüringer Zahnärzte präsentieren begehbares
Mund-Modell auf der Erfurter Messe „Kinder-Kult“

Große Zähne, knallrote Lippen und eine meterlange Zunge: Das über zwei Meter hohe Modell eines geöffneten Mundes wird zum Hingucker des Freizeitevents „Kinder-Kult“ vom 13. bis 16. April auf der Messe Erfurt. Am Stand 126 bieten die Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege Thüringen e. V. und die Landeszahnärztekammer Thüringen ein buntes und lehrreiches Programm rund um die Mundgesundheit.

„Bereits am Familiensonntag (13. April) zeigen wir Groß und Klein, wie es im Mund aussieht und wie wichtig das regelmäßige Zähneputzen ist“, sagt Dr. Andreas Wagner, Präsident der Landeszahnärztekammer Thüringen. „Im begehbaren Mund-Modell können unsere Besucher einen vergrößerten Mund bestaunen, einen Blick in das Innere eines Zahnes werfen und die Zahnwurzeln bis in die Knochen betrachten.“

Das Mundhöhlenmodell des Thüringer Unternehmens Organmodelle Deutschland steht am Messestand 126 direkt am Eingang der Halle 3. Medienvertreter sind zur Berichterstattung und für Pressefotos herzlich eingeladen!


Für jedes Alter ein interessantes Programm

Außerdem üben Kinder und Eltern das richtige Zähneputzen: Zuerst können sich die kleinen Besucher eine besondere Anfärbe-Flüssigkeit auf die Zunge träufeln lassen. In einem abgedunkelten Karies-Tunnel macht fluoreszierendes ultraviolettes Licht dann die gefährlichen Zahnbeläge in grellem Gelb sichtbar. Am zugehörigen Putzbrunnen können die Zähne anschließend gründlich sauber geputzt werden.

Vom 14. bis 16. April werden vorangemeldete Schulklassen sowie Vorschulkinder aus Kindertagesstätten den Messestand besuchen. Die Mitarbeiter der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege erklären den Jüngsten hierbei viel Wissenswertes über den Wechsel vom Milchgebiss zu den bleibenden Zähnen. Die ersten Schulklassen üben die KAI-Zahnputztechnik. Die zweiten Klassen lernen den Aufbau eines Zahnes kennen. Die dritten und vierten Klassen bilden sich zusätzlich über wichtige Erkrankungen der Mundhöhle weiter. Weiterhin locken kurze Geschichten, Rätsel, Tanzen zu beliebten Zahnputzliedern, ein Maltisch und vieles andere mehr.

(Foto: Organmodelle Deutschland)


Pressemitteilung vom 12. April 2014
Zeichen inkl. Leerzeichen: 2.210, Sperrfrist: keine

Für Rückfragen:
Landeszahnärztekammer Thüringen
Matthias Frölich
Telefon: 0361 7432-136, Telefax: 0361 7432-236
E-Mail: , Internet: www.lzkth.de