Startseite | Sitemap | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt

Beiträge zum Versorgungswerk 2020

Die Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung (Ost) als Berechnungsgrundlage der Beiträge erhöht sich gegenüber dem Vorjahr um 300,00 EUR auf monatlich 6.450,00 EUR. Der Beitragssatz für angestellte Mitglieder bleibt im Kalenderjahr 2020 bei 18,6 Prozent.

Niedergelassene Mitglieder haben auf Antrag die Möglichkeit der Beitragsermäßigung, sofern das Berufseinkommen des vorletzten Kalenderjahres (2018) die Beitragsbemessungsgrenze 2020 in Höhe von 77.400,00 EUR unterschreitet. Dem Antrag ist der Steuerbescheid 2018 als Nachweis beizufügen.

Niedergelassene Mitglieder, die im Kalenderjahr 2020 das 60. Lebensjahr vollenden oder bereits vollendet haben, können auf Antrag den Pflichtbeitrag ermäßigen oder sich von der Pflichtbeitragszahlung freistellen lassen. Der Antrag ist unwiderruflich.

 


  Niedergelassene Mitglieder

 


monatlich

 


jährlich


  Beitragsbemessungsgrenze


6.450,00 Euro .


77.400,00 Euro .


  Beitragssatz

 


17 % .

 


17,00 % .


  Regelbeitrag gem. § 17 Abs. 2 Buchst. a

 


1.096,67 Euro .

 


13.160,00 Euro .


  Mindestbeitrag gem. § 16 Abs. 2

 


240,00 Euro .

 


2.880,00 Euro .


  Höchstbeitrag gem. § 16 Abs. 1
  i.V.m. § 21 Abs. 1 (1,3-facher AV-max.)

 


1.559,61 Euro .

 


18.716,00 Euro .

 


  Angestellte Mitglieder

 


monatlich

 


jährlich


  Beitragsbemessungsgrenze


6.450,00 Euro .


77.400,00 Euro .


  Beitragssatz

 


18,60 % .

 


18,60 % .


  Höchstpflichtbeitrag (AV-max.)
  gem. § 17 Abs. 3 Buchst. a

 


1.199,70 Euro .

 


14.396,40 Euro .


  Mindestbeitrag gem. § 16 Abs. 2

 


240,00 Euro .

 


2.880,00 Euro .


  Höchstbeitrag gem. § 16 Abs. 1
  i.V.m. § 21 Abs. 1 (1,3-facher AV-max.)

 


1.559,61 Euro .

 


18.715,32 .
(Zahlbetrag: .
18.716,00 Euro) .

Seite drucken | Seitenanfang |