Startseite | Sitemap | Datenschutz | Impressum | Kontakt

„Gesund beginnt im Mund“:
Wir Zahnärzte in Thüringen


(Foto: proDente)

Die Landeszahnärztekammer Thüringen ist die Berufsvertretung der Thüringer Zahnärzte. Sie setzt sich für die Interessen der über 2.600 Mitglieder ein.

Die Landeszahnärztekammer überwacht die zahnärztlichen Berufspflichten und betreibt die Aus- und Fortbildung der Zahnärzte sowie des Praxispersonals. Zusätzlich berät die Kammer die Öffentlichkeit in ihrer Patientenberatungsstelle mit wissenschaftlich gesicherten Informationen und nützlichen Tipps zur Mundgesundheit.


Wenn mitten in der Nacht plötzlich ein Zahn höllisch schmerzt…


(Foto: proDente)

Auch nachts, an Wochenenden und an Feiertagen erhalten Thüringerinnen und Thüringer in dringenden Fällen schnelle zahnärztliche Hilfe. Die 1.881 berufstätigen Zahnärzte im Freistaat arbeiten neben den üblichen Sprechstunden in ihren Praxen zusätzlich im zahnärztlichen Notdienst. Allein in Erfurt suchten von Juli 2015 bis Juni 2016 insgesamt 3.714 Patienten den Notdienst auf.

Besonderen Stellenwert für ganz Thüringen hat die Landeshauptstadt Erfurt. Jeweils einer der 178 Erfurter Zahnärzte leistet täglich von 20 Uhr abends bis 8 Uhr am nächsten Morgen den Bereitschaftsdienst. Außerdem bietet das HELIOS-Klinikum einen mund-, kiefer- und gesichtschirurgischen Notdienst. Allerdings muss auch hier die Entscheidung, ob es sich um einen chirurgischen Notfall handelt, von einem niedergelassenen Zahnarzt getroffen werden. mehr »



Mund-Modell und Milchzahnexpress locken in die Feengrotten

Große Zähne, knallrote Lippen und eine meterlange Zunge: Das über zwei Meter hohe Modell eines geöffneten Mundes wird zum Blickfang des Tags der Zahngesundheit am 25. September 2016 in der Erlebniswelt Feengrotten Saalfeld. Den ganzen Tag über werben die Landeszahnärztekammer Thüringen und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Thüringen für gesunde Zähne.

„Im begehbaren Modell können die Besucher einen vergrößerten Mund bestaunen, in das Innere eines Zahnes blicken oder Zahnwurzeln bis tief in die Knochen betrachten“, erklärt Dr. Christian Junge, Präsident der Landeszahnärztekammer. Gleich nebenan gibt die Patientenberatung der Thüringer Zahnärzte nützliche Tipps zur Mundgesundheit. mehr »



Sauer macht lustig, zerstört aber die Zähne!


(Foto: proDente)

Neben Karies und Parodontitis sehen Zahnärzte immer häufiger eine bisher wenig bekannte Erkrankung der Zahnoberfläche in ihren Praxen: Zahnerosion. Denn nicht immer ist Zucker der größte Feind der Zähne, auch die in vielen Lebensmitteln enthaltenen Säuren schaden den Zähnen auf Dauer. Bereits kleine Schlückchen Fruchtsaft oder ein paar Bissen Obst immer wieder über den ganzen Tag verteilt lassen die Zähne kaum zur Ruhe kommen.

„Zwar ist Zahnschmelz die härteste Substanz im menschlichen Körper“, sagt Dr. Christian Junge, Präsident der Landeszahnärztekammer Thüringen. „Doch selbst der feste Zahnschmelz kann durch Säuren in Lebensmitteln und Getränken angegriffen werden. Er wird weich und löst sich langfristig auf. Einmal zerstörter natürlicher Zahnschmelz kann nicht wieder hergestellt werden, er ist für immer verloren“, warnt Junge. Der Zahn reagiert dann empfindlich zum Beispiel auf heiße oder kalte Getränke oder beim Zähneputzen. mehr »


Zahnepflege im Alter

Seite drucken | Seitenanfang |