Kursreihe „Zahnärztliche Hypnose, NLP und weitere suggestive Verfahren“

Die Kursreihe wendet sich an den interessierten Generalisten, der die zahnärztliche Hypnose in seinen Praxisalltag integrieren möchte.

Die komplette Kursreihe besteht aus drei Grundkursen und vier Fortgeschrittenenkursen und orientiert sich am Curriculum der Dt. Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie (DGH). Bei zusätzlicher Absolvierung von Therapie- und Supervisionskursen wird sie mit einem Zertifikat „Zahnmedizinische Hypnose“ abgeschlossen.

Kurszeiten:
Jeweils freitags 14:00–19:00 Uhr und samstags 9:00–16:00 Uhr.

Teilnahmegebühr:
Die Grundkurse 1–3 sind nur im Paket buchbar. Die Fortgeschrittenenkurse 4–7 sind einzeln buchbar. Teilnahmegebühr auf Anfrage.

Kurstermine

Klasse 1

Grundkurse

  • Kurs 1:  
    Hypnotherapeutische Gesprächsführung
     
  • Kurs 2:  
    Tranceinduktionen, Selbsthypnose
     
  • Kurs 3:  
    Trancephänomene in der Behandlung nutzen
     

Die Grundkurse 1–3 sind nur im Paket buchbar.
 

Klasse 1

Fortgeschrittenenkurse

  • Kurs 4:
    Nutzung von Ressourcen
     
  • Kurs 5:
    Indirekte Kommunikation I
     
  • Kurs 6:
    Indirekte Kommunikation II
     
  • Kurs 7:
    Arbeit mit der Vergangenheit, Neukonstruktion von Erfahrung
    Freitag:29.04.2022,14:00-19:00 Uhr
    Samstag:30.04.2022,09:00-16:00 Uhr
         

Die Fortgeschrittenenkurse 4–7 sind einzeln buchbar.

Inhalte und Kurse

AUFBAUKURS

Kurs 1: Hypnotherapeutische Gesprächsführung, Sprache der Hypnose

  • Prinzipien hypnotherapeutischer Behandlungsbegleitung
  • Der therapeutische Rahmen in der Zahnarztpraxis
  • Vertrauensaufbau und -erhalt
  • Einfache Tranceinduktionen und Entspannungstrancen
  • Indikation und Kontraindikation von Hypnotherapie
  • Planung der Supervisionsfälle


Kurs 2: Tranceinduktionen, Selbsthypnose

  • Direkte und indirekte Tranceinduktionen
  • Beiläufige Tranceinduktionen
  • Pacing and Leading als Kommunikationsmuster des NLP
  • Selbsthypnose unter Einbeziehung des autogenen Trainings
     

Kurs 3: Trancephänomene in der Behandlung nutzen

  • Erkennung und Aktivierung von Ressourcen unter Nutzung von NLP
  • Hypnotherapeutische Anästhesie
  • Reorientierung in der Zeit
  • Pacing and Leading durch ideomotorisches Signalisieren
  • Identifikation persönlicher Ressourcen
  • Konstruktion von Ressourcen

     

FORTGESCHRITTENENKURS
 

Kurs 4: Nutzung von Ressourcen

  • dissoziative und assoziative Techniken der Ressourcennutzung,
  • Symptom als Ressource, Ankertechniken
     

Kurs 5: Indirekte Kommunikation I

  • Arbeit mit Teilen, Stellvertretermethode, Einstreutechnik,
  • therapeutische Geschichten
     

 Kurs 6: Indirekte Kommunikation II

  • Arbeit mit Patienten- und Therapeutenmetaphern, Symbolen und Träumen,
  • allgemeinmedizinische Anwendung von Hypnose
     

Kurs 7: Arbeit mit der Vergangenheit, Neukonstruktion von Erfahrung

  • Exploration in Trance, Identifi kation und Bearbeitung von Konflikten in der
  • Altersregression, Psychotherapeutische Anwendung von Hypnose



Änderungen vorbehalten.

Referentinnen und Referenten

  • Dr. Christian Bittner, Salzgitter

 

Änderungen vorbehalten.

Monika Westphal

Fortbildung /
Kurse ZÄ, ZFA

 0361 7432-108
 0361 7432-270
 E-Mail senden

 

Kerstin Held

Fortbildung /
Kurse ZÄ, ZFA

 0361 7432-107
 0361 7432-270
 E-Mail senden