Startseite | Sitemap | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt

 

Beschränkung auf Notfallbehandlungen in Senioren- und Pflegeheimen

  • Die aufsuchende Betreuung in Alten- und Senioreneinrichtungen sollte in Absprache mit den Einrichtungen, Pflegenden und Angehörigen auf Notfallbehandlungen beschränkt werden.

Die Deutsche Gesellschaft für Alterszahnmedizin empfiehlt, derzeit auf zahnmedizinische Routineuntersuchungen und -behandlungen in der aufsuchenden Betreuung insbesondere in Alten- und Senioreneinrichtungen zu verzichten und sich in Absprache mit den Einrichtungen, Pflegenden und Angehörigen auf Notfallbehandlungen zu beschränken.

Für Pflegebedürftige und Senioren mit schwerwiegenden chronischen Erkrankungen besteht ein besonders hohes Risiko an COVID-19 zu erkranken. Viele Einrichtungen sind deshalb bestrebt, die externen Kontakte der Pflegebedürftigen auf ein Minimum zu beschränken. Die DGAZ empfiehlt, die Einrichtungen hierin zu unterstützen und die Infektionsgefahr für Pflegebedürftige so klein wie möglich zu halten.


Ansprechpartner

Zahnärztin Dr. Anne Bauersachs
Vorstandsreferentin für Praxisführung
E-Mail

Sandra Bäumer
Praxisführung, BuS-Dienst, Validierung, Hygiene
Telefon 0361 7432-133
E-Mail

Michael Westphal
Recht, Justiziariat
Telefon 0361 7432-112
E-Mail


Stand dieser Handlungsempfehlung: 16.03.2020

Die vorstehende Handlungsempfehlung gibt unverbindliche Vorschläge, Muster, Erläuterungen und Anhaltspunkte zur individuellen Umsetzung in der Zahnarztpraxis. Die benannten Maßnahmen und Arbeitsabläufe müssen deshalb vom Praxisinhaber überprüft und den jeweiligen Praxisverhältnissen vor Ort angepasst werden. Die Landeszahnärztekammer Thüringen übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben.

Seite drucken | Seitenanfang |