Notwendige Angaben im Impressum jeder Zahnarztpraxis-Homepage

Bei der Erstellung einer Homepage für die Zahnarztpraxis sind zwingend einige Regeln zu beachten. Praxen sollten regelmäßig überprüfen, ob ihr Internet-Auftritt alle notwendigen rechtlichen Standards erfüllt. Die Verpflichtung zur sogenannten Anbieterkennzeichnung begründet sich in § 5 des Telemediengesetzes und in § 55 des Rundfunkstaatsvertrages. Hierin sind die nachfolgend genannten, absoluten Pflichtangaben aufgeführt.

Dies umfasst Angaben:

  • zum verantwortlichen Seitenbetreiber mit vollständigem Namen und Anschrift, bei juristischen Personen die Rechtsform, die Vertretungsberechtigten, ggf. die Registernummer und das Registergericht, also für Thüringer Zahnarztpraxen üblicherweise
    – Name und Straßenanschrift des niedergelassenen Zahnarztes bzw. der Berufsausübungsgemeinschaft
  • zur schnellen Kontaktaufnahme, also
    – Telefon-Nummer, Telefax-Nummer und E-Mail-Adresse,
  • zu berufsrechtlichen Umständen, als
    – Berufsbezeichnung und das Land, in dem sie verliehen wurde,
    – vollständige Anschriften der zuständigen Approbationsbehörde, Landeszahnärztekammer und Kassenzahnärztlichen Vereinigung
    – Nennung der berufsrechtlichen Regelungen Zahnheilkundegesetz, Thüringer Heilberufegesetz, Gebührenordnung für Zahnärzte und Berufsordnung für Thüringer Zahnärzte. Hierbei kann auf die Webseite der Kammer mit Links auf die berufsrechtlichen Regelungen verwiesen werden.

Alle vorgenannten Angaben müssen vom Verantwortlichen leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar, ständig verfügbar und selbstverständlich immer aktuell gehalten sein.

Für die Gestaltung des Impressums stellt die Kammer ein unverbindliches Muster zur individuellen Anpassung bereit.

 Mustertext: Impressum für Zahnarztpraxen
 Erläuterungen zum Mustertext Impressum für Zahnarztpraxen