Pressemitteilung

Auch gründliches Zähneputzen braucht regelmäßige Hilfe von Profis

In den mehr als 1.200 Thüringer Zahnarztpraxen liegt ab sofort die neueste Ausgabe der kostenfreien Patienteninformation „ZahnRat“ aus. Acht leicht verständliche und reich bebilderte Seiten informie-ren über die Professionelle Zahnreinigung (PZR) in der Zahnarzt-praxis, erklären die Entstehung des gefährlichen Zahnbelags, be-schreiben den Ablauf der Behandlung und erläutern das optimale Zusammenwirken von regelmäßiger PZR in der Praxis und täglicher Mundpflege zuhause.

Auch gründliches Zähneputzen braucht regelmäßige Hilfe von Profis

Informationen zur Professionellen Zahnreinigung kostenfrei in Thüringer Zahnarztpraxen erhältlich

In den mehr als 1.200 Thüringer Zahnarztpraxen liegt ab sofort die neueste Ausgabe der kostenfreien Patienteninformation „ZahnRat“ aus. Acht leicht verständliche und reich bebilderte Seiten informieren über die Professionelle Zahnreinigung (PZR) in der Zahnarztpraxis, erklären die Entstehung des gefährlichen Zahnbelags, beschreiben den Ablauf der Behandlung und erläutern das optimale Zusammenwirken von regelmäßiger PZR in der Praxis und täglicher Mundpflege zuhause. Begleitet wird das gedruckte Heft durch kurze Erklär-Filme und 3D-Animationen, die ebenso kostenfrei im Internet abrufbar sind.

„Auch gründliches Zähneputzen braucht die Hilfe von Profis“, weiß Dr. Christian Junge, Präsident der Landeszahnärztekammer Thüringen. „Die Zahnbürste erreicht tief zerklüftete Kauflächen, freie Zahnhälse entlang der Zahnfleischränder oder enge Zahnzwischenräume nicht vollständig. Eine Professionelle Zahnreinigung in der Zahnarztpraxis entfernt bakteriellen Zahnbelag und beugt Karies und Zahnfleischentzündungen vor“, sagt 55-jährige Zahnarzt aus Friedrichroda.

Patienten erhalten Zuschüsse von Krankenkassen

Zwar wird der Zahnarzt für diese wichtige Vorsorgeleistung nicht von einer gesetzlichen Krankenkasse bezahlt, jedoch bezuschussen viele Kassen die PZR direkt an ihre Versicherten. Meist reichen die Patienten einfach die Rechnung des Zahnarztes bei ihrer Krankenkasse ein und erhalten dann den Zuschuss auf ihr Konto überwiesen.

„Eine Nachfrage bei der Krankenkasse kann also bares Geld sparen“, rät Junge. „Im ZahnRat geben wir Zahnärzte unseren Patienten dazu alle wichtigen Tipps. Wir erklären auch ganz transparent, wie sich die Kosten einer Professionellen Zahnreinigung zusammensetzen.“

Zusätzliche Erklär-Filme und 3D-Animationen auf dem Handy oder Tablet ansehen

Verfasst wurde diese mittlerweile 107. Ausgabe des ZahnRat durch die Zahnärztin PD Dr. Ina Schüler von der Sektion für Präventive Zahnheilkunde und Kinderzahnheilkunde am Universitätsklinikum Jena sowie Dr. Klaus-Peter Wefers (Thierschneck im Saale-Holzland-Kreis) von der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnmedizin.

Erstmals wird das gedruckte Heft durch multimediale Inhalte ergänzt, die bequem auf dem Handy oder Tablet anzusehen sind. „Unsere Patienten können sich gewissermaßen auf ihre Zunge setzen und im Mund umschauen. Kurze Erklär-Filme und beeindruckende Grafiken sagen tatsächlich mehr als tausend Worte“, ist Junge von der digitalen Weiterentwicklung der traditionsreichen Zeitschrift überzeugt.

Der ZahnRat ist die gemeinsame Patienteninformation der Landeszahnärztekammern in Thüringen, Brandenburg, Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Die Zeitschrift informiert Patienten und zahnmedizinische Laien verständlich über vielfältige Themen der Zahn- und Mundgesundheit. Ein kostenfreies Ausgaben-Archiv mit vielen Themen steht im Internet unter www.zahnrat.de bereit.


Pressemitteilung vom 17. Dezember 2021 / Zeichen inkl. Leerzeichen: 3.034

 

Dr. Christian Junge

Präsident

E-Mail senden

Matthias Frölich

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Leitung) / Thüringer Zahnärzteblatt

0361 7432-136
0361 7432-150
E-Mail senden